Kyudo  Der Weg des Bogens

 

Kyudo - der Weg des Bogens - ist die älteste der japanischen Kampfkünste und die dem Bushido, dem Weg des Kriegers, am nächsten stehende. Unter den verschiedenen Kyudo Stilen ist der Stil der "Heki Ryu Insai Ha" der in Deutschland am weitesten verbreitete Kyudo Stil, der von etwa 90% der deutschen Kyudoschützen praktiziert wird. Das Buch behandelt neben der Geschichte der "Heki Ryu Insai Ha" auch detailliert die Technik und die Ausrüstung des Kyudo und ganz besonders ausführlich die persönlichen Lehren des 1995 verstorbenen Inagaki Genshiro Sensei, 9. Dan Hanshi, wie Sie dem Autor bei seinen Aufenthalten in Japan persönlich übermittelt wurden. Inagaki Genshiro Sensei besuchte Deutschland erstmals 1969 im Auftrag der "Zen Nihon Kyudo Renmei" und war bis zu seinem Tode Bundestrainer des Deutschen Kyudo Bund. "Zeremonielles Kyudo ist der zeremonielle Weg, spirituelles Kyudo ist der spirituelle Weg; stark, kraftvoll und immer zu treffen... das ist der Weg des Kyudo. Der Pfeil wird hergestellt um zu treffen, wenn Du ihn benutzen willst, benutze ihn entsprechend seinem Zweck. Das höchste Gut des Schützen ist der Treffer. "Kan-chu-kyu -- dauerhaft durchschlagend treffen Inagaki Genshiro Sensei, 9. Dan Hanshi "Es geschieht leicht, dass in Büchern, die Aspekte der japanischen Kultur erklären, inhaltliche Fehler erkennbar sind, aber dieses Buch ist eine sehr empfehlenswerte Schrift für den Kyûdô-Liebhaber.

                                "Professor Toshio Mori, Universit ät Tsukuba, Deutscher Bundestrainer Heki-Ryu"